Sonntag, 8. Januar 2017

Wie es 2017 weitergeht

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und niemand ist verloren gegangen. Ich bin auch noch da. Oder wieder. Ich tauche wieder auf aus dem Seesturmmeer der Fachbücher und des wissenschaftlichen Textens. Meine Bachelorarbeit ist fertig geschrieben und wartet vermutlich aktuell bei der Post darauf, der Uni zugestellt zu werden. Unheimlich, wie schnell die Zeit wieder verging und wie halbwegs unkompliziert die ganze Sache eigentlich war. Und jetzt... UND JETZT?! Jetzt ist das Studium nun wirklich fast zu Ende und in sehr wenigen Monaten werde ich exmatrikuliert sein und meinen ersten Berufsabschluss in der Tasche haben, yeah! Und dann? Ich gehe mal davon aus, dass jeden um diese Zeit des Lebens erstmal die Panik ergreift. Jemand schrieb mir: "Jetzt fängt das wilde Leben an!" und ich antwortete: "Ich dachte, das wäre jetzt vorbei..."

Tatsächlich habe ich mich gleich am Tag nach dem Bachelorarbeits-Druck an die Zukunftsplanung gesetzt. Am Freitag, den 13., endet nämlich schon die erste Bewerbungsfrist für eines der Volontariate, auf die ich mich bewerben will. Manche verlangen nur eine normale Bewerbung, andere stellen zahlreiche Aufgaben. So habe ich heute z.B. ein Videokonzept geschrieben, das morgen mit freundlichster Unterstützung in die Tat umgesetzt wird. Aber es gibt natürlich auch diese Stellen, für die man mindestens drei Sprachen fließend in Wort und Schrift können soll und tausendjährige Berufserfahrung mitbringen muss; leider bin ich aber erst 22 Jahre alt und ziemlich arm... Alles, was Angst-Potenzial hat, versuche ich allerdings gerade zu verdrängen. Stattdessen will ich mich darauf fokussieren, wie es möglichst positiv weitergehen kann, damit ich das mit der Karriere irgendwann hinkriege. Anders als ungefähr in der Mitte meines Studiums habe ich heute keine wirklichen Zweifel mehr an meinem Berufswunsch. Weil der Bereich aber so vielfältig ist, gibt es natürlich zahlreiche Möglichkeiten, sich zu spezialisieren und weiter auszubilden. Gleichzeitig ist es wahnsinnig schwer, überhaupt irgendwas zu finden, wenn man nicht schon mit 5 für die Kindergartenzeitung geschrieben hat und im Mutterleib bereits lesen und schreiben konnte. Mein Anspruch, in Berlin wohnen bleiben zu wollen, ist vielleicht hoch, aber ich kann es mir absolut nicht anders vorstellen. Drückt mir also bitte die (glitzerbenagellackten) Daumen, dass mich irgendjemand nimmt!

2017 wird für mich ein sehr anspruchsvolles Jahr. Zu den voraussichtlichen Zielen gehört folgendes:
  • den Bachelorabschluss bekommen (BA-Kolloquium steht noch aus)
  • eine Volontariats-/Arbeits-/etc.-Stelle finden
  • finanziell unabhängig von den Eltern werden
  • neue Menschen kennenlernen
  • das Projekt "Blog meiner Real-Person" endlich verwirklichen
  • Internet-Menschen wie Lia und Neva in echt (wieder)treffen
Was habt ihr für (schöne) Pläne für 2017? Wie geht es euch? Ich werde versuchen, mich jetzt wieder öfter in der Bloggerwelt blicken zu lassen, da habe ich in letzter Zeit echt die Übersicht verloren, was Kommentare und Posts angeht... Macht euch eine schöne Woche! Glitzer ♥


Kommentare:

  1. Ich drücke ganz fest die Daumen ♡

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie spannend! Studium bald fertig, wow. Aufregend. Ich hoffe, du kannst das Achterbahnfeeling genießen (damit meine ich nicht das typische auf-und-ab-achterbahn-bild sondern das oh-my-gawd-screaming-achterbahn-bild^^) ich wünsche dir eine gute Reise :D
    Danke für deine(n?) Kommentar(e?), ich weiß, dass du geschrieben hast, aber ich hab ein bisschen den Überblick verloren.
    Aber: Ich will dir erzählen, dass es über Weihnachten gleich drei (!) Glitzergeschichten gab, die beste ist, dass ich Diva-Pralinen von Lindt geschenkt bekommen habe. Und weißt du was? Die glitzern! Und wenn man die anfasst, ist die Hand auch total glitzerig und. glitzer!
    ... Bei Glitzer muss ich immer an dich denken und daran, dass es glitzernde, glitzerverteilende, tolle Menschen gibt.
    Danke dafür <3
    Liv

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.elfentrauma.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy).