Freitag, 5. Juni 2015

Zukunftsmusik

Kennt ihr das, wenn Leute in etwa so etwas zu euch sagen:
"Hey, ich hätte nie gedacht, dass Du das hinbekommst... Aber Du arbeitest echt souverän, bist die Ruhe selbst, total zuverlässig... Wir waren alle der Meinung, dass Du für den Job überhaupt nicht geeignet bist. Krass."
Ich hasse solche Aussagen. Klar weiß ich das Lob zu schätzen. Aber dass die Erwartungen an meine Person immer so gering sind, ärgert mich. Keiner traut mir irgendwas zu. Das war schon immer so. Ich habe mich für alle möglichen Sachen gemeldet, wurde aber nie genommen, weil die zarte stille Lilly das doch nicht kann. Ich bin aber nicht mehr die kleine zarte Lilly. Ich bin die große, coole Lucia. Die wäre ich zumindest gern.
Ich habe dann gesagt:
"Das Ding ist ja: In Stresssituationen bin ich immer total entspannt. Und in enspannten Situationen bin ich dann gestresst."
Alle haben gelacht, aber es ist ja wirklich so. Ich bin vielleicht nicht Fräulein Oberschlau, interessiere mich nicht so sehr für meine Noten und verträume ab und zu die langweiligen Unterrichtsstunden. Aber ich bin auch nicht dumm. Ich habe eine schnelle Auffassungsgabe und wenn es drauf ankommt, bin ich voll da. Überhaupt verstehe ich nicht, warum ich immer für Gelächter sorge, wenn ich etwas sage. Ich bin keine Witzfigur. Ich will, dass man mich ernst nimmt, nicht auslacht.
Letztendlich habe ich eine ganz gute Aufgabe für die Studiosendung bekommen. Weil der Dozent entschieden hat. Er kennt nicht uns, sondern nur die Leistung, die wir diese Woche erbracht haben. Und ich glaube, alle sind zufrieden, bis auf ein Mädchen, das unbedingt in die Regie wollte. Der Dozent meinte, seine Unzufriedenen-Quote der letzen Jahre lag bei zwei.^^

Nach dieser Einleitung in Überlänge fehlt mir die Überleitung, also fahren wir Umleitung und leiten ein Wortspiel ein. Die letzten Wochen an der Akademie entwickeln sich zur Selbstfindungsphase, Identitätskrise und Non-Stop-Arbeit. Wir machen alles auf einmal, mehrere mögliche zukünftige Jobs zur gleichen Zeit. Ich bin verantwortlich für einen Sendungsbeitrag, hole Drehgenehmigungen ein, schreibe Konzepte, plane, drehe Knöpfe an Mischpulten, stehe hinter der Kamera, angle Ton bei Kurzfilmprojekten und schreibe nebenbei noch meine Texte. "Vielleicht wird ja doch noch was aus Dir.", sagt meine Oma am Telefon. Für eine begrenzte Zeit ist mein Leben wie ein Film. Ich stehe auf und falle ins Bett und dazwischen passiert viel zu viel für einen Tag. Plötzlich hänge ich am Telefon, verschicke massenweise E-Mails und bringe mein Team auf den neuesten Stand. Meint ihr, ...ich könnte vielleicht doch etwas auf die Reihe kriegen?
Montag saß ich noch bei Z, die mir mit Wunderkerze und Schoko-Muffins zum Geburtstag gratulierte. Und ich war wenig überzeugt von mir. Denn mich erwarten vier Monate, in denen ich noch nichts geplant habe. Vier Monate. Vier Monate Leere. Ein Jahr, in dem ich herausfinden muss, was ich mein ganzes Leben lang machen möchte. In welche Richtung ich weiter studiere oder auch nicht. Wo die Reise hingeht. Ich hab so große Angst davor. Aber ich will es endlich einmal schaffen, nicht den ganzen Sommer lang in einem depressiven Loch zu vergammeln. Ich schaue mich weiter nach Praktika um. Ich bin einer branchenspezifischen Facebook-Gruppe beigetreten. Ich muss mir jemanden suchen, der mir beim Bewerbungen schreiben hilft - ich kann mich nämlich nicht gut verkaufen. ...

Die Botschaft dieses Posts an euch: Es gibt viele Probleme. Aber es gibt auch Lösungen. Manchmal liegen sie so offensichtlich vor euch, dass ihr drüber stolpert. Aber dann steht auf, dreht euch um, helft der Lösung hoch - und dann wird sie sich zwischen euch und die Probleme stellen.
Zum Schluss möchte ich euch noch einen Blog ans Herz legen. Es ist der Blog von Effy und er heißt This Live In My Head. Sie hat viel zu sagen und ich finde, das sollte gehört und gelesen werden. Wenn ihr denn gerne möchtet. ♥

Kommentare:

  1. Wie bei den pinken Haaren: manchmal plant man etwas ganz anderes, oder man erwartet ein ganz anderes Ergebnis... Aber am Ende kommt etwas Schönes dabei heraus. Sollte man dann wirklich noch lange darüber nachdenken, dass es anders ist, als ursprünglich geplant?

    AntwortenLöschen
  2. Hey du!
    Ich kenne dich ja nur von hier aber ich glaube, du kannst echt eine Menge schaffen! Ich hab dich eher als eine starke Person kennen gelernt und das, was du beschreibst, klingt doch echt, als hättest du eine Menge zu tun, aber kommst auch gut damit klar. Lass dich nicht runter machen von den Menschen, die dir nichts zutrauen, wichtig ist doch, dass du dich selbst nicht unter- oder überforderst!
    Pass auf dich auf und ich schicke dir mal ne gefühlte Umarmung!
    Deine Neva :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lucia =)

    Du kannst alles schaffen was du willst und du wirst und weißt du warum? Weil du ein schlauer, liebenswerter, humorvoller und starker mensch und das sage ich nicht aus Verwunderung sondern mit vollsten Respekt ❤
    Du bist toll und in wenigen Jahren Lächeln wir bei einem Spaghetti Eis über diese stressige Zeit :)

    Feste Umarmung ❤

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lucia =)

    Du kannst alles schaffen was du willst und du wirst und weißt du warum? Weil du ein schlauer, liebenswerter, humorvoller und starker mensch und das sage ich nicht aus Verwunderung sondern mit vollsten Respekt ❤
    Du bist toll und in wenigen Jahren Lächeln wir bei einem Spaghetti Eis über diese stressige Zeit :)

    Feste Umarmung ❤

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lucia =)

    Du kannst alles schaffen was du willst und du wirst und weißt du warum? Weil du ein schlauer, liebenswerter, humorvoller und starker mensch und das sage ich nicht aus Verwunderung sondern mit vollsten Respekt ❤
    Du bist toll und in wenigen Jahren Lächeln wir bei einem Spaghetti Eis über diese stressige Zeit :)

    Feste Umarmung ❤

    AntwortenLöschen
  6. Hay Süße,
    natürlich kriegst du alles auf die Reihe... gerade du, würde ich mal sagen. Wenn du in gestressten Situationen entspannt bist, kannst du viel schaffen. Ich kenne das sogar ein bisschen: wenn ich unter Zeitruck stehe bin ich plötzlich so kreativ, dass ich mir alles aufschreiben muss... ich denke so etwas kann ziemlich nützlich sein. Und egal was du in deinem Leben machen möchtest – du wirst bestimmt die richtige Entscheidung treffen. Auch wenn du jetzt Zukunftsängste hast... die sind normal (hoffe ich... ich hab die nämlich auch :D). Schön, dass du so motiviert bist das zu schaffen. Wir können ja beide den Sommer lang aus unseren Höhlen krabbeln und... ich weiß nicht... mit Glitzer um uns werfen ;) Und alles Gute zum Geburtstag – nachträglich ♥ Viel Glück und viel Segen... du weißt schon, alles Gute was es auf der Welt eben gibt (Sorry, ich bin grauenhaft im gratulieren...) Nur so ne Frage... hast du am 30 Mai Geburtstag? Das wäre nämlich ein echt krasser Zufall, denn genau da habe ich auch meinen Geburtstag... :O Und laut einem deiner Posts haben wir die selbe Meinung über einen Geburtstag. Ich denke die werden irgendwie überbewertet. Man bekommt viel zu viel Aufmerksamkeit (ich stehe ja nicht gerne im Mittelpunkt) nur weil man genau an diesem Tag geboren wurde. Außerdem merke ich immer erst so einen Tag davor, dass ich am nächsten Tag Geburtstag hab^^ Und zum Schluss noch etwas, was ich unbedingt loswerden muss: Du hast echt wunderschöne Augen ♥ Warum ist mir das nicht schon früher aufgefallen? Ich meine mich noch daran zu erinnern, dass ich viele Komplimente über deine Augen in den Kommentaren gelesen habe, aber dann vergessen hab darauf zu achten. Na ja, es ist mir sogar schon alleine aufgefallen :D
    Ich schicke dir ein paar Umarmungen :*
    Effy

    AntwortenLöschen
  7. Meine liebe Lilly,
    ich komme viel zu selten dazu, deinen Blog zu lesen, aber jedes Mal wenn ich es tue, freue ich mich so, etwas aus deinem Leben zu erfahren :) Es ist so schön sich von deinen Worten durch deine Gedanken tragen zu lassen und wissen zu können, was bei dir gerade los ist.
    Aber erst mal: Alles Liebe und Gute Nachträglich zum Geburtstag! Tut mir leid, ich habe es völlig vergessen..
    Ich finde auch, dass du zart aussiehst, aber gleichzeitig finde ich, dass man sehen und spüren kann, welche Kraft von dir ausgeht. Ich glaube, dass du alles schaffen kannst. Und es ist so schön zu hören, dass du dich im Moment verausgaben kannst und dir das gut tut. :) Ich wünsche dir, dass du es schaffst in kein Loch zu fallen, wenn der Stress irgendwann nachlässt. Da muss ich auch jedes Mal aufpassen.
    Danke für dein liebes Kommentar. Ich freue mich immer so, dass du meine Posts noch liest, auch wenn ich so wenig schreibe und so selten hier bin. Ich hoffe, dass ich in der nächsten Zeit wieder etwas öfter zum Posten komme, denn es fehlt mir eigentlich schon sehr. Danke für deine Wünsche.. ich hoffe auf dass alles gut bleibt :)
    Hab dich lieb,
    deine Lia

    AntwortenLöschen
  8. Du? Manchmal muss man einen Menschen daran erinnern, dass er fähig ist, Dinge zu bewältigen. Manchmal mit Leichtigkeit und nebenbei und oft mit Anstrengung und Willensstärke. Und weißt du was? DU kannst alles schaffen. Alles, was du willst, wenn du nur genug Willensstärke hast. Und die hast du definitiv, Liebes! Auch, wenn du das manchmal nicht siehst. Ich sehe es - wir alle sehen es. All das, was du schon geschafft hast, ist der Beweis. Der Beweis für deine enorme Kraft. Und darauf kannst du soso stolz sein. Ich bin es nämlich - stolz auf dich. Das wollte ich dir nur mal sagen!

    ♥♥

    AntwortenLöschen
  9. Du weißt selbst, was du alles schaffen kannst und bereits geschafft hast :) <3
    Dein Post zeigt, dass du es weißt.
    Sei nicht traurig, wenn dich so viele unterschätzen. Die meisten Menschen sind so viel mit sich selbst beschäftigt, dass sie alle anderen fehlinterpretieren.

    Käsebrotliebe <3

    AntwortenLöschen
  10. sonne hat bei rar definitiv nicht gefehlt :D

    du solltest allerdings von dir erzeugt sein. ja, vielleicht weisst du noch nicht was du in zukunft machen willst aber du hast eben auch schon vieles geschafft was du davor nicht "konntest" .

    und ausseredem: deine haare gefallen mir immer mehr

    <3

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.elfentrauma.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy).