Sonntag, 25. Januar 2015

Leere

Die Musik schreit mich an, so laut, dass sie mir fast die Ohren zersprengt.
Sie ist nicht laut genug.
Die Schokolade schmilzt auf meiner Zunge.
Sie ist nicht süß genug.
Das Chilligewürz verätzt mir den Hals.
Es ist nicht scharf genug.
Das Gummiband flitscht gegen meine rotgestreifte Haut.
Es tut nicht weh genug.

Wortfetzen knallen gegen die Wände meines Gehirns. Sie finden nicht heraus. Verirren sich im Buchstabendschungel. Ich weiß nicht mehr, welche Worte mir gehören. Und welche ich nur gelesen habe. Welche Geschichte meine ist. Und welche bloß erfunden.
Und wenn das alles nur ein Traum ist? Ein flirrender schwirrender Traum?
Dann verfangen sich die Gedanken in Sinnlosigkeit. Und der Verstand geht schlafen.
Vielleicht ist Schlafen das Gift. Vielleicht entwickeln Träume Psychosen.
Aber das wissen nur Psychologen. Die haben das schließlich studiert. Die haben eine Doktorarbeit geschrieben und sind nun allwissend.
Wissender als all die verrückten Höllenkinder.
In 80 Stunden, versprechen sie uns, ist alles wieder gut. Wieder. Gut. Wenn wir nur die richtigen Antworten geben. Auf die falschen Fragen. Mehr haben wir nicht zu sagen.
Und wenn wir leise zweifeln, dann rufen sie unseren Namen. In dem selben drohenden Ton...
Sie müssen, Lilly, Sie müssen!
Dabei dachte ich, ich würde nie wieder müssen, wenn ich erst erwachsen bin.
Der Nebel wird immer dichter. Und an machen Stellen lichter. Lichter, die verbrennen.
In Fetzen hängt die Erinnerung am Galgen. Sie wimmert leise vor sich hin. Und in der Ferne schimmert die Wirklichkeit. In verschwommenen Farben. Wunderschön. Unerreichbar.
Langsam wird es still in meinem Kopf. Still genug, um jedes Geräusch zu übertönen.
Augen zu, Welt aus.
Verschwinden. Im blütenweißen leeren Nichts.




Kommentare:

  1. Liebe Lilly,

    darf ich fragen, wer dir versprochen hat, dass in "80 Stunden alles gut" sein wird? wer kann eine solche Prognose stellen? Und wer sagt dir, dass du "musst"?
    Im Übrigen glaube ich, dass ein Gutteil des Erwachsenseins darin besteht, etwas zu müssen bzw. der Einsicht in der Notwendigkeit bestimmter Dinge, was wiederum das eigene Handeln doch zu einer Art Akt des freien Willens macht.

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  2. freut mich zu hören, dass dir die worte gefallen haben! und, dass sie dir sogar etwas bedeuten.
    ja, zulange über ein wort nachzudenken, lässt es wirklich komisch wirken, allerdings gefallen mir deine gedanken zu 'vielleicht' auch sehr gut.
    ich glaube 'müssen' fängt erst recht mit dem erwachsen werden an.
    es gibt so viel, was getan werden muss. pflichten als erwachsener, von denen man im kindesalter noch nie etwas gehört hat oder nur im spiel als solche empfunden hat.
    <3

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lilly, ich hatte es so verstanden, dass tatsächlich jemand zu dir gesagt hatte, nach ca 80 Stunden Therapie sei alles/vieles "wieder gut".
    Ja, Therapiestunden werden bewilligt und wollen auf Kassenseite Erfolge sehen. Trotzdem setz dich dadurch nicht unter Druck! Du brauchst so lange du brauchst, um die Welt ein bisschen wärmer und liebevoller zu erleben. Das wünsche dich dir. Mehr Zimtschokoladenmomente!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lilly, du schreibst einfach so wundervoll, so verzaubernd, ich verliere mich immer wieder in deinen Texten. Sie berühren mich und das schaffen nicht viele. Danke dafür und dir schicke ich ganz viel Kraft und wünsche dir, dass es dir bald wieder besser geht. LG Nadja

    AntwortenLöschen
  5. Meine Lillyfee <33

    Ich kann dich mit verquollenen Augen genauso sehr und wenn du dein Spiegelbild nicht mehr ertragen kannst, na dann guck eben nicht rein. Ich brauche kein aktuelles Bild von dir, um zu wissen, dass du schön bist.

    Nicht wirklich. Ich will nicht hübsch sein im konventionellen Sinn - nicht hübsch für die Männer ... aber ich fühle mich deswegen nicht unbedingt wohler. Seit ich jedoch für eine lange Zeit massiv gemobbt wurde, habe ich mir eine Mauer aufgebaut - mich interessiert nicht mehr, was andere über mich denken.

    Nein, es war gedankenlos und dumm, gerade dir so etwas auch nur vorzuschlagen - egal, ob spaßig oder nicht.

    Um vorweg zu nehmen - nein, ich halte dich noch immer nicht für bescheuert.
    Ich würde mir wünschen, dass du deine eigene Geschichte und dein eigenes Leid nicht immer selbst so herunterspielen würdest. Seit wir uns kenne, hier schreiben, hast du gezweifelt. Ob du das recht hast, krank zu sein, ob es nicht andere gibt, die schlimmeres erlebt haben, ob du dich anstellst.
    Ich sage dir - das tust du nicht. Ich finde GUT dass du die 9-Satz-Mail abgeschickt hast und ich würde mir wünschen, dass du am Freitag ehrlich bist. Nichts herunterspielen, nichts im Keim ersticken. Einfach, weil du es WERT bist, dass man dir zuhört. Dass man deine Geschichte hört, deine WAHRE Geschichte. Du schaffst das. Diese Worte verdienen gehört zu werden, denn es ist unglaublich mutig, dass du sie nach draußen lässt.

    Hm. Mach, wie es dir gut tut. Aber du solltest wissen - du brauchst bei mir nicht 876543234 Minuten und Stunden darüber nachzudenken, wie du was formulierst. Hier gibt es kein falsch und richtig, keine Bewertung meinerseits. Schreib es einfach auf.
    Wovor fürchtest du dich? Dass ich dich plötzlich weniger mögen könnte? Dass du mir zu Last fällst? Dass du jämmerlich klingen könntest? Liebes, nichts davon könnte jemals zutreffen.

    Das klingt wie Folter ._. Oh, zum Kotzen habe ich das Bad auch genutzt - die Alternative wäre allerdings auch gewesen, der Polizistin auf die Füße zu kotzen. Ich bestand auf eine Frau und das hat meine Anwältin (jaaa, meine) auch durchgesetzt ^^

    Jaaaa *-* <33

    Oh ja, der Minusbereich wäre das Highlight glaube ich :O Aber es müssten dann wohl schon so -1000 sein ...

    Du verwöhnst mich zu sehr :*

    Ich habe ein Präparat, das nicht abhängig macht :)
    Ja, das kann schon sein. Aber meine Träume sind eigentlich kaum besser als meine Flashbacks daher ... hm. Auf dem Blog habe ich mal was aufgeschrieben.

    Danke, das ist wirklich sehr lieb von dir <3
    Ich weiß nicht, inwiefern ich nachts aufnahmefähig bin, aber wenn du magst, kannst du das natürlich auch.

    Das schicke ich dir gerne zurück, inklusive etwas Feenglanz <3

    Hm und einen kompetenten Therapeuten schicke ich gleich noch hinterher. Das hört sich an, als wärst du an echte Flachpfeifen geraten ... ich wünschte, ich könnte die Leere ein bisschen füllen, nur ein klitzekleines bisschen ...

    Komm mich mal im Feenland besuchen, ich warte hier auf dich. Du wirst keine Schnipsbänder brauchen, nichts Lautes und nichts Scharfes - die Schokolade ist erlaubt, denn Entzug kann zu ernsthaften Schäden führen. Lehn dich ein bisschen zurück und ich erzähle dir eine Geschichte, in Ordnung?
    Von zwei kleinen Feen, die auszogen, um die Sterne zu finden. Die hoch fliegen mussten, um danach zu greifen - ja, sie hatten Angst vor dem Fall, aber das bewog sie nicht, ihren Traum aufzugeben.
    Und die Leere würde hier Stück für Stück verschwinden und würde all der Wärme in dir Platz bieten ...

    Alles Liebe dir, mein Herzchen, meine kleine Fee,
    Lovelyfee

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deine Worte, Lilly. Sie bedeuten mir viel.
    Du schreibst wunderschön.
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen mein Herzchen,
    unsere Kommentare werden ja richtige Brecher :D
    Ich meinte, du sollst nichts löschen, wenn du dich gut damit fühlst - ich zwinge dich zu nichts. Okay? Also - fühlst du dich gut? :)
    Ich will mir auch die Haare färben, aber irgendwie finde ich die Zeit dazu nicht ...

    Okay, dann schließe ich das Thema hiermit ab!

    Nein, bist du nicht. Keine Chance.

    Ich glaube, ich habe es verstanden. Du willst es nicht so offen stehen lassen, weil daraus Konsequenzen resultieren würden, die deine Gesamtsituation noch verschlimmern?
    Liebes, ich finde nichts an deiner Geschichte lächerlich ... aber ich verstehe durchaus, dass du dich so fühlst. Manchmal denke ich genau das gleiche - es gibt Mädchen, die hatten es noch schlimmer, sage ich mir und habe dann das Gefühl, mein Erlebtes sei dagegen klein ...
    Aber so dürfen wir nicht denken. Was uns passiert ist, ist genauso schlimm und niemand hatte das Recht, uns das anzutun. Wir dürfen uns schlecht fühlen und wir dürfen Hilfe annehmen!

    Na dann eben Sekunden ^^ Wie auch immer, meine Meinung dazu findest du oben, am Anfang dieses Kommentars ;)
    <3

    Weißt du, was ich richtig schlimme daran finde? Wir gehen dorthin, weil wir nicht mehr weiter wissen und uns kompetente (!) Hilfe suchen ... und dann kriegen wir "sowas". Ehrlich, ich könnte mich immer so darüber aufregen, aber das ist es ja nicht wert.
    Meine erste Therapeutin, die ich hatte, sagte zu mir, dass sie keine Lust hat, für mich eine Stunde länger zu bleiben und ob ich die Traumatherapie nicht irgendwie in der Schulzeit zwischen durch machen könnte. Ihr einziges Kommentar zu allem, was ich je sagt, war "Ja ja, das muss ja wirklich nicht schön für Sie gewesen sein."

    Du, verwechselst du mich vielleicht gerade? Ich habe mir mein Kommentar noch mal durchgelesen, aber an keiner Stelle schreibe ich so, als würde ich das wörtlich nehmen. Ich habe schon verstanden, dass das eine Verbildlichung von unserem System ist, das nicht gerade individuell auf den einzelnen Menschen eingeht.

    Ne, das ist keine Lösung. Eine Zeit lang habe ich immer eine Woche am Stück durchgezogen und dann bin ich am letzten Tag zusammengebrochen.

    Die Strategie klingt doch ganz gut, viel Erfolg dabei! Freut mich, dass ich indirekt ein bisschen beteiligt bin ... :*

    Hahaha, meinst du? :'D
    Okay, hier der Glitzer, da der Feenstaub und dort das Konfetti. Lehn dich zurück und die Reise kann beginnen ...
    Das klingt sehr schön <3

    Dir auch alles Liebe
    Lovely

    AntwortenLöschen
  8. Jedes Mal, wenn ich etwas von dir lese verfalle ich fast schon in eine andere Welt, die mir manchmal besser gefällt und mir manchmal unwohl ist. Doch immer fühlt es sich echt an, weil DU echt bist.

    Danke für alles & entschuldige, dass ich jetzt erst antworte (ich komm' irgendwie nicht nach, obwohl ich täglich praktisch nichts zu tun habe)
    Alles Liebe,
    Emma♥

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.elfentrauma.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy).