Dienstag, 16. Dezember 2014

16. Türchen: Nimm dir Zeit

Da ich in der wenigen Zeit, die mir heute zwischen Uni und Beratungstermin geblieben ist, die Küche geputzt und nebenbei Salbeitee gegurgelt und Wichtelgeschenkchen verpackt habe (Luisachen, mir fehlt noch die Adresse), hilft mir heute wieder einmal  mein Weihnachtsengelchen Lucy weiter mit einem Text, den sie während einer Schreibwerkstatt spontan geschrieben hat. (Lucy, das mit der Blogeinladung hat übrigens nicht funktioniert)
An dieser Stelle nochmal ein riesiges Danke und eine fette Umarmung an dich! Dafür, dass ich dir noch so verrückte und aufgedrehte Mails schreiben darf, ohne dass du mich für völlig bescheuert hälst. Und natürlich für die wunderbaren Texte. Danke. ♥♥♥


Nimm dir Zeit

Die grell gelb leuchtende Schrift auf der Anzeigetafel sticht direkt ins Auge. Einige Menschen stehen unter dem kleinen Häuschen der Bushaltestelle, denn nur dort sind sie von dem nasskalten Nieselregen geschützt. Ein paar Meter vor mir hält ein großer Gelenkbus. Menschen quetschen sich durch die, noch nicht vollständig geöffneten Türen hinaus. Andere warten geduldig, aber dennoch angespannt, bis sie in den Bus einsteigen können. Ein Mann rennt in schnellem Tempo an mir vorbei und erreicht ihn gerade noch so, bevor sich die Türen schließen und der Bus mit ohrenbetäubendem Lärm anfährt. Ein Gemisch aus Abgasen und penetrant riechendem Parfüm steigt mir in die Nase. Warum sind denn alle so hektisch? Nicht nur, dass Vorweihnachtszeit ist, einfach generell. Warum müssen die Menschen so hektisch sein? Sie rennen und stolpern. Drängen und rempeln andere an. Keiner hat mehr Zeit für irgendwas. Sei es einfach mal gemütlich durch die Stadt zu bummeln oder einfach die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur zu genießen. Nein, alles muss schnell gehen; denn die Zeit bleibt nicht stehen, sie rennt davon, so meinen Einige. Die Welt ist so schnelllebig geworden. Doch die Zeit rennt nicht. Sie rennt dir nicht davon, denn wenn du genau hinsiehst und dir die Zeit nimmst, dann hast du sie auch. Sieh genau hin. Betrachte die Natur, die bunt beleuchteten Fenster, die strahlenden Gesichter der Kinder. Bleib einfach mal einen Moment stehen und nimm deine Umwelt wahr. Du wirst Dinge entdecken, die du sonst ignorieren würdest. Siehst du den alten armen Mann dort an der Straßenecke? Siehst du, wie er vor Kälte Zittert? Siehst du seine Einsamkeit? Geh zu ihm hin, leiste ihm etwas Gesellschaft oder schenke ihm einfach ein Lächeln. Du wirst sehen, er wird dir danken. Für den kleinen Moment, den du dir Zeit genommen hast.
Kalter Wind verwüstet meine Haare und kleine Regentropfen prallen auf mein Gesicht. So schlendere ich vor mich hin und nehme mir Zeit, all die alltäglichen Dinge wahrzunehmen, die wir in unserer viel zu schnellen Welt einfach nicht mehr sehen.

(Lucy, 13.12.2014)

Kommentare:

  1. Klar, immer wieder gerne! :)
    Mh, habe ich mir irgendwie schon gedacht. Ich habe jetzt noch mal eine Einladung geschickt. Einfach an alle drei Mailadressen, die ich von dir habe, in der Hoffnung, dass die Einladung bei einer ankommt... :D
    Ich hoffe, dein Tag heute war erträglich!
    Wenn ich es schaffe, bekommst du nachher noch eine Antwortmail. :)
    Bis dahin erst mal ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Süße,
    mal wieder kann ich gleich auf zwei Kommis antworten :D Danke, dass du mir trotzdem immer schreibst, deine Worte tun immer so gut. Ich bin so unendlich froh, dass es dich gibt <3

    Du meine Güte. Vielleicht führt die ein Doppelleben? Wäre ihr zuzutrauen, auf einem Besen durch die Gegend zu fliegen und Menschen das Leben schwer machen xD
    Nein, du hast nichts Böses geschrieben. Ehrlich, mich freut deine Wut und dein Verständnis (für die Situation mit meiner Periode ^^).

    Okay. Dann ein neuer Satz
    Okay Lilly, du hast definitiv schlimmes erlebt. Punkt.
    Den lassen wir so stehen. Dazu kommt:
    Aber du bist stark dich dem zu stellen. Ausrufezeichen :D

    Hahahah, das kenne ich :'D
    Oh ja, das erlebe ich bei vielen Menschen. Weißt du was, ich nehme einen Scheinwerfer mit aus dem Studio und damit beleuchte ich dich und dann stellst du deine dummen Eltern in den Schatten (schade, dass man seine DNA nicht ändern kann).

    Ja, ich hätte ein Stipendium, wenn ich nicht deutsch gewesen wäre xD
    Also, kein Migrationshintergrund, keine Förderung. Versteh mich nicht falsch, aber da war ich vielleicht wütend ._:

    Hihi, ich hab es gelesen und Dankeschööööön ich wurde ja sogar ZWEIMAL zitiert, du hättest mich sehen sollen, ich bin rot geworden :3

    Ich schreibe auch immer Jahre an Kommentaren -.-'

    Hey, mein starkes Mädchen, ich bin noch da. Es ist gut, okay?
    Ja, sei egoistisch. Ein gewisser Egoismus tut einfach gut, weißt du? Danke auch für deine Hand. Für deine Anwesenheit. Du kannst mir helfen, mit all deinen Worten. Vielen lieben Dank dafür. DU bist großartig. Danke, dass du da bist.

    Schönes Türchen :D
    Hm, ich schaffe nix großes mehr, aber wenn ich deine Mail kriege (oder habe ich die schon? o.O) schick ich dir ein gemaltes Bild ^^ Abstrakt oder ne Zeichnung oder so ... aber nur, wenn noch was frei ist :D

    Alles Liebe und eine dicke Umarmung
    Deine Lovely

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.elfentrauma.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy).