Samstag, 15. November 2014

Ideen, Vorwürfe & Tag

Ich sollte sie sofort aufschreiben, wenn ich eine Idee habe.
Letzte Nacht hatte ich noch tausend Sätze für diesen Post im Kopf. Jetzt ist alles weg.


Passend dazu lag heute diese Karte in meinem Briefkasten. Von meiner Schwester mit folgendem Text: "Auch ich schicke dir eine Antwortkarte, auf der Du am besten gleich deine letzte gute Idee notierst." Vielen Dank!

Heute bin ich vor 14 Uhr aufgestanden. Nachdem mich einige Stunden zuvor das Gekreisch meiner Mitbewohnerinnen geweckt hatte. Irgendwann sind sie zum Shoppen aufgebrochen. (Hatte ich erwähnt, dass Ni "gar kein Geld" mehr hat?) Und dann habe ich mich endlich getraut, meine Großeltern anzurufen. Seit ungefähr zwei Monaten hatten wir nicht mehr telefoniert. Es lief wie erwartet:

"Wie kannst du deine Eltern nur so behandeln? Hast du denn gar kein Herz?" (klick)
"Ich wollte doch nur ..."
"Was war das eigentlich da bei dir? War das nun n Weib oder n Kerl?" (sie meint T. von der Beratungsstelle)
"Sie ist eine Frau."
"Ahja. Mama hat mir nur erzählt, dass du ganz schlechten Umgang hast. Wie kannst du dich nur mit sowas abgeben? Mama wusste ja gar nicht, wie sie es ansprechen soll!"
"Sie hat sich ihr vorgestellt!"
"Du bist so ein hübsches Mädchen. Hast du das denn nötig?"
"Kann nicht jeder aussehen, wie er mag?"
"Aber Lilly! Wie willst du mit dieser Einstellung nur durchs Leben kommen? Du wirst nie einen Mann finden!"
(ich hab mal nur die Kernaussagen des Gespräches zusammengefasst)

Dann hat sie mir noch vorgeworfen, mir wäre ihre entlaufene Katze genauso egal, wie ihre Gesundheit, und ich habe ihr von dem Schreibwettbewerb erzählt, um nicht als völlig nutzlos dazustehen. Dass ich Weihnachten nicht in meine Heimatstadt fahren werde, habe ich lieber noch für mich behalten. Das Telefonat hat mir nur bestätigt, dass ich da nicht hin will. Ich will mir nicht anhören müssen, dass ich ja so viel zugenommen hätte, während sie mir eine Tafel Schokolade nach der anderen vor die Nase legt. Will nicht die immer gleichen Fragen beantworten, warum ich denn noch immer keinen Freund habe, ob mir denn keiner gefiele und warum ich mich nicht auf den netten Kumpel meiner Schwester einlassen würde. Will nicht hören, wie sie über meine mit 40 noch unverheirateten Tante und meinen schwulen Cousin herzieht und mit erhobenem Zeigefinger Wehe, du endest mal so! sagt. Ja, ich weiß, alte Leute reden nunmal so. Aber nicht nur sie, alle meine Verwandten, selbst meine Schwester und ihr Freund reden so. Und ich soll so tun, als wäre ich ganz ihrer Meinung und meiner Oma versprechen, mit 25 zu heiraten und mit meinem gutaussehenden, wohlhabenden Ehemann genau zwei Kinder zu bekommen?! Diese Vorstellungen sind ungefähr eine Millionen Lichtjahre von meinen eigenen entfernt.
Manchmal frage ich mich, wie ich trotz der hinterweltlerischen Ansichten meiner "Familie" so aus dem Rahmen fallen konnte. Und langsam ist mir deren Anerkennung auch egal, denn sie würden mich nur akzeptieren, wenn ich ihnen eine Identität vorlügen würde, die nicht meine ist.

Weil ich gerade wieder wütend werde und euch das ersparen möchte, beantworte ich jetzt noch die Fragen von der lieben Luisa, die mich getaggt hat. Danke, Liebes! Weitergeben werde ich den Tag diesmal nicht, habe ich ja gerade erst gemacht.

1.) Was machst du nur, wenn du alleine bist? - Momentan Klavierspielen und Singen. Das ist mir vor unangenehm vor meinen Mitbewohnerinnen. Außerdem hab ich keine Lust auf Nis Kommentare von wegen "Ich dachte du könntest voll gut Klavierspielen" -.-
2.) Dein Lieblingsmusiker? - Kann ich so nicht sagen. Mein Musikgeschmack geht durch alle möglichen Richtungen, das ist total stimmungsabhängig und ändert sich auch immer mal.
3.) Was würdest du deinem jüngeren Ich sagen? - Liebe Lilly, die du jünger als 16 bist, du musst nicht darüber nachdenken, dich umzubringen, es gibt da in der Musterstraße X eine Inobhutnahmestelle, du musst nur klingeln und sie nehmen dich sofort auf. Das hätte ich meinem jüngeren Ich gesagt, als es ständig abgehauen ist und nicht wusste, wo es hin sollte.
4.) Welcher Mensch hat dich in deinem Leben am meisten geprägt? - Oh, das ist eine schwierige Frage. Du meinst sicher positv geprägt oder? Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Ich denke, das sind mehrere, vielleicht sogar viele Menschen, da kann ich mich jetzt nicht für einen entscheiden. Und ich denke auch, dass ich noch ein bisschen zu jung bin, um diese Frage beantworten zu können.

5.) Wenn du einfach alles hinter dir lassen könntest, Neustart: Was würdest du mit deinem Leben anfangen? - Ich würde in Berlin bleiben, denke ich. Vielleicht würde ich etwas anderes studieren und einen ziemlich coolen Nebenjob haben. Und ich würde versuchen, richtig tolle Leute kennenlernen und vielleicht irgendwas auf die Beine stellen oder so. Weiß nicht. Also eigentlich ja genauso wie jetzt auch. Aber wenn ich die ganzen Depressionen und alles und die Geldsorgen wegschmeißen könnte, dann wär das alles viel einfacher.
6.) Du hast 1.000€ und einen Tag Zeit, es auszugeben: Was stellst du an? :D - Ich nehme mir einen lieben Menschen mit und dann gehen wir shoppen und essen und ins Kino oder Theater und danach betrinken wir uns. Den Rest bekommt dann eine Organisation gespendet, die sich für irgendwas mit Kindern und ihren Rechten einsetzt. Oder so. Ich hasse diese Geldfragen! :D
7.) Was sollte man öfter sagen? - Du bist wunderschön und liebenswürdig und genau richtig so, wie du bist und ich mag dich!
8.) Welches Wort gehört abgeschafft? - Ich glaube jedes Wort existiert aus einem bestimmten Grund zu einem bestimmten Zweck. Lasst den Worten doch ihre Existenzberechtigung! :D Naja, gut, so einige demütigende, diskriminierende, verletzende Schimpfwörter könnten abgeschafft werden. Aber das sind dann wie gesagt Wörter, keine Worte. 


So. Fertig. Schlaft schön, wenn ihr schlaft, und übertreibt es nicht, wenn ihr die Nacht zum Tag macht! ♥


1 Kommentar:

  1. habe dabei doch gerne mitgemacht. meine lieblingsfarbe ist eigentlich grün, wahrscheinlich, weil sie für hoffnung steht und sie mich an wunderschöne frühlingstage erinnert.. aber lila hat eben etwas spannendes an sich :D
    ich hoff dein apfel-zimt-tee hat geschmeckt und du hattest einen schönen abend. was trinkst du denn sonst gerne noch an teesorten? ich brauche inspiration für diesen winter :)
    Wenn das nur die kernaussage von dem gespräch ist, dann müssen sie noch viel mehr verletzendes gesagt haben, oder?
    ich finde es einfach ungerecht, dass dir jeder immer wieder dinge vorwerfen und menschen so manipulativ sein können und sind.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.elfentrauma.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy).