Freitag, 31. Oktober 2014

Lichtblick-Gequatsche

Besser kann ein Tag wohl kaum starten, als mit einer Mail von einem der gefühlt hunderttausend Schreibwettbewerbe, an denen ich in meinem Leben schon teilgenommen habe. Meine Mutter hat mich früher immer dazu gedrängt. Heute mache ich das nur noch ab und zu aus Spaß. Würde ja eh niemals eine Anwort bekommen, dachte ich. Heute kann ich meine Texte auch dorthin schicken, ohne dass meine Mutter sie vorher durchkorrigiert und abändert. Ja, und nun wird eines meiner Gedichte abgedruckt, mit meinem Namen und meinem Geburtsjahr. Schon irgendwie cool. Aber seltsam, dass denen meine depressive Reimerei gefällt...

 Jedenfalls konnte ich mich nach dieser Mail ganz leicht zum Aufstehen überreden. Dann hatte ich plötzlich Lust, Muffins zu backen. Halloween-Muffins, um genau zu sein. Wundersamerweise brachte der Gruselduft Ni dazu, wieder nett zu mir zu sein. Sie und Li wollen heute Abend Kürbissuppe kochen und Ni fragte mich, ob ich Lust hätte, dabei zu sein. Ich war ziemlich überrascht. Aber vielleicht hat der Waschmaschinenkrieg jetzt bald ein Ende. Voller Hoffnung habe ich drei der Muffins mit den Anfangsbuchstaben unserer Namen verziert. Wenn das nicht ein Zeichen von WG-Versöhnung ist.

Sehr gruselig, was? Ich musste schon zwei davon testen. Das einzige, was mir auch heute wieder zu schaffen macht, sind diese verdammten Kopfschmerzen. Ich habe sie jetzt seit einer Woche anhaltend stark. Ist das normal? Dazu bin ich vorhin dann noch mit voller Wucht gegen eine Küchenschranktür gelaufen. Ich Vogel. Dabei habe ich mir wirklich Mühe gegeben, mich vernünftig zu ernähren. Ja, jetzt kommt noch ein Essensfoto. Die kann nämlich hier keiner mehr als anzüglich bezeichnen. Wobei, man kann nie wissen, was für Gestalten sich im virtuellen Dunst herumtreiben.


 Auf der Straße sind heute Nacht jedenfalls gruselige Gestalten anzutreffen. Als ich auf dem Weg zur Beratungsstelle an einer einsamen Bushaltestelle austeigen musste, ist mir ein ziemlich angsteindflößender Frankenstein begegnet. Mein Termin am Dienstag war ausgefallen, weil der Hund der Beraterin gestorben ist, wie sie mir heute erzählt hat. Ich habe erst etwas ganz anderes verstanden, das war dann ein bisschen peinlich. Das Gespräch war etwas smalltalk-lastig, weil ich meine Probleme heute mal ganz weit weg geschoben habe. Ich weiß nicht, ob das so okay ist. Ich weiß gar nicht, was man in einer Beratungsstelle so bespricht. Mir ist schon klar, was für eine Beratungsstelle das ist, aber es handelt sich dabei ja nicht um ein Thema, über das man einfach sprechen kann. Vielleicht reicht es ja, dass ich mich dort gut aufgehoben fühle. Die Beraterin setzt jedenfalls einige Hebel in Bewegung. Sie versucht mir einen Job zu besorgen, in einem Café, dessen Besitzer sie kennt. Und sie hat so eine Stiftung aufgetan, die Frauen in finanziellen Notlagen hilft mit einem Darlehen oder so, da wollte sie nochmal nachfragen. Die Sache mit meinen Schwarzfahrschulden hatte sie ja auch geregelt. Ich glaube, alleine würde ich das nie hinbekommen. Jetzt habe ich mich eigenständig noch auf zwei Jobs beworben und den Studienkreditantrag neu ausgefüllt. Es wird zwar noch eine ganze Weile dauern, bis ich wieder im Plus bin, aber jeder Schritt ist einer in die richtige Richtung. Eins nach dem anderen. Und hoffen, dass meine Eltern mir nicht den Geldhahn zudrehen. Die haben sich nämlich immer noch nicht gemeldet, seit sie hier waren.
Die Beratungsstelle toppt jede Anlaufstelle, bei der ich jemals gewesen bin. Sollte reichen als Berechtigung für mich, sie in Anspruch zu nehmen.?

Nun dürfte Li auch gleich von der Arbeit kommen und wir das Kürbissuppenvorhaben starten. Mir ist es ja eindeutig zu spät zum kochen, aber da muss ich wohl durch, wenn ich mich WG-kompatibel präsentieren will. Ich hoffe, ihr gruselt euch nicht zu sehr und fühlt euch ein wenig aufgelockert von diesem lockerflockigen Post. Ja, auch so kann ich sein.^^
Wir steuern übrigens langsam auf die 70 zu. Ihr seid so wunderbare Menschen. ♥



Kommentare:

  1. Hey :)

    Die Muffins sehen gut aus:) Ich hoffe, eure WG- Versöhnung wird wirklich was!

    Und dass es für dich Möglichkeiten wegen deiner finanziellen Probleme gibt hört sich auch gut an. Es freut mich, dass es für dich in einigen Punkten offenbar voran geht :)

    Ganz liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  2. Och, was für ein schöner Post. :) Hat mich wirklich zum Lächeln gebracht, die Muffins sehen yummy aus und ich hoffe, so haben sie auch geschmeckt. ;)
    Und mit der Beratungsstelle und allem drum und dran wünsche ich dir ganz viel Glück!
    Und dann natürlich HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum Schreibwettbewerb-Gewinn!! Das ist doch total cool, du kannst super stolz auf dich sein! :) Das ist mal RICHTIG cool. :)
    Und duuu, ich will nicht nerven, aber könntest du mir eventuell noch die Mailadresse von deiner Kommilitonin geben oder so? :D Sorry, aber danke :D
    Ich wünsch dir einen wunderschönen Samstag!!! :)

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.elfentrauma.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy).