Donnerstag, 12. September 2013

Hexenküche

Bevor ich an meinem Post zum Thema Angst weiterarbeite, muss ich hier noch einen sehr angsteinflößenden Tagebucheintrag zwischenschieben. Heute Nachmittag hatte ich ja wie gesagt einen Termin zum Vorgespräch bei einer Therapeutin. Nun, statt einer Praxis betrat ich eine stark parfümierte, dunkle Hexenküche und begegnete dort einer gruseligen alten Hexe. Die Hexenküche war auch entsprechend eingerichtet. Das einzige, was noch fehlte, war eine Zauberkugel. Hatte ich versehentlich das Zelt einer Wahrsagerin aufgesucht?
"Haben Sie Ihre vorigen Sitzungen sitzend oder liegend verbracht?", krächzte die Hexe, nachdem ihr Schweigen mir kaum Worte entlocken konnte. 
"WAS?!" Meine Augen weiteten sich von Handtellergröße auf Suppentellergröße.
Bereits nach zehn Minuten ergriff ich die Flucht. Die Tür rauschte knarzend hinter mir ins Schloss, während ich eilig die Stufen hinunter polterte. 
Luft. Atmen. Ich war heil aus dieser kleinen Hölle entkommen. In panischer Hektik rannte ich zur nächsten U-Bahn-Station, wo ich mich dann langsam von dem Schrecken erholte.
Wäre das meine erste Begegnung mit einer Psychologin gewesen, würde ich nie im Leben je wieder freiwillig einen Fuß in so eine Psycho-Praxis setzen. Ich habe schon Angst vor der nächsten ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.elfentrauma.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy).